„primum nil nocere“

Startseite

Hamburger Hüftmanufaktur

Dr. Christian Gatzka hat sich nach fundierter orthopädisch/unfallchirurgischer Ausbildung auf die Behandlung von Hüftgelenkerkrankungen bei Jugendlichen und Erwachsenen spezialisiert. Als einer der wenigen Hüftchirurgen in Deutschland verfügt er über langjährige Erfahrungen sowohl für gelenkerhaltende wie auch gelenkersetzende Therapien.

Erstes Ziel der Behandlung von Dr. Gatzka besteht in der möglichst präzisen Erkennung der Krankheits- bzw. Schmerzursachen. Die Diagnosefindung beruht auf einer ausführlichen Befragung und klinischen Untersuchung in einer eigens angebotenen „Hüftsprechstunde“. Hierbei wird unter Einbindung des Patienten sorgfältig abgewogen, ob konservative oder operative Maßnahmen zum Behandlungserfolg notwendig sind.

Wenn eine Operation notwendig ist, liegt eine besondere Expertise von Dr. Gatzka in der Verwendung minimal-invasiver ("weichteilschonender") Techniken. Dies gilt sowohl für gelenkerhaltende Maßnahmen am Hüftgelenk (z.B. die Technik der Hüftgelenksarthroskopie) wie auch für den Gelenkersatz (z.B. die Technik des direkt vorderen Zugangs zum Hüftgelenk - sog. DAA - Direct Anterior Approach).

Dr. Gatzka ist regelmäßig sowohl als Ausrichter, wie auch als Referent auf nationalen und internationalen Kongressen tätig.

Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Hüftchirurgie:

Portrait von Dr. Christian Gatzka

Dr. med. Christian Gatzka

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Orthopädische Chirurgie / Spezielle Unfallchirurgie

Hüftchirurg

Hamburg / Deutschland / Europa

Email: kontakt@dr-gatzka.de

  • Vorstand DHG (Deutsche Hüftgesellschaft)
  • Mitglied Hüftkomitee AGA (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie)
  • Mitglied EHS (European Hip Society)
  • Member of ISHA (the HIP PRESERVATION SOCIETY)